Jetzt anmelden!

So erreichen Sie uns

Chronik

Kreativtag der 2b, 19. April 2010

Ein Schülerbericht von Levi Gerstl:

Unser Besuch im Atelier Payer

Heute besuchten wir, die 2b, gemeinsam mit unseren Lehrerinnen Frau Weisshappel und Frau Heinrich, das "Atelier Payer" der Künstlerin Renate Payer im 3. Bezirk, am Heumarkt. Renate ist Malerin und Konzeptkünstlerin. Ihr großes, gemütliches Atelier befindet sich in einem wunderschönen Haus, das im Jugendstil erbaut wurde.

Zu Beginn wurde uns erklärt, mit welchen Materialien wir heute arbeiten werden - nämlich mit Acrylfarbe und drei kleinen Leinwänden. Unsere Aufgabe bestand darin, ein Triptychon zu malen. Dabei handelt es sich um drei Bilder, die aneinander gereiht ein vollständiges Gemälde ergeben.

Renate meinte, dass die Ideenfindung, also was man malen will, immer das schwierigste ist. Doch alle in unserer Klasse wussten relativ schnell, was sie malen wollten und wir einigten uns auf das Thema "Muttertag". Am Anfang mussten wir mit Kohle eine Skizze zeichnen. dann wurde diese mit Haarspray besprüht, um zu verhindern, dass sie verschmiert. Anschließend ging es ans Malen. Nach drei Stunden intensiver Arbeit war jeder mit seinem entstandenen Werk zufrieden. Ich auch!

Ich fand den Tag sehr schön und lustig!