Jetzt anmelden!

So erreichen Sie uns

Schulleben - Aktuell

Der Boden lebt - Biologieprojekt in der 3a

Im Rahmen des Biologieunterrichts beschäftigten wir uns mit der Untersuchung von Bodentypen und Bodenorganismen.

An verschiedenen Spiel- und Arbeitsstationen konnten wir unser bereits erworbenes Wissen wiederholen und festigen.

Den Ausweichraum auf unserem Gang verwandelten wir in ein Forschungszentrum. Viele Schüler und Schülerinnen brachten unterschiedlichste Kleinstlebewesen zur Anschauung mit. So wurden Asseln, Steinkriecher, Bodenspinnen, u.v.m. unter die Lupe genommen, beobachtet und skizziert.

Anhand einiger Regenwürmer führten wir tiergerechte Experimente durch. Beispielsweise untersuchten wir die Reaktionen der Lichtsinneszellen mittels einer Taschenlampe und einer teilweise abgedunkelten Röhre.

Am Ende der Stunde wurden alle „Laborgäste“ wieder in die Freiheit entlassen! 

BU 3a 1 3962

BU 3a 2 3960

BU 3a 3 3961

Besuch der 3a im Naturhistorischen Museum

Nach einigen Biologiestunden zu den Themen „Erdgeschichte und Evolution“ waren wir fit für eine Rätsel Rallye durch das Naturhistorische Museum. Vom Urknall bis zum Homo sapiens ging es rasant durch viele Schausäle. 24 ausgewählte Objekte zeigten uns auf unterhaltsame und interessante Weise die Geschichte unserer Erde.

Zum Abschluss verwandelten wir uns bei einer Morphing-Station in Frühmenschen und konnten unser altes Aussehen per E-Mail an Freunde verschicken. Ein spannender, lehrreicher und lustiger Vormittag!

NHM 3a DSC 0767

 

Projekttag - Kreatives in der NMS - 2016

 

1a: Keramik bemalen

Anlässlich unseres Kreativtags am 18. März besuchten wir das Atelier „Made by You“ im neunten Bezirk, um Keramikschalen zu bemalen und nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Da wir vorher noch etwas Zeit hatten, tobten wir uns am Spielplatz des angrenzenden Parks so richtig aus, damit wir dann gut konzentriert zwei Stunden lang an unseren Werkstücken arbeiten konnten. Nach einer kurzen Einführung über die verschiedenen Möglichkeiten der Gestaltung und die dafür notwendigen Techniken durfte sich jeder Farben und Bearbeitungsutensilien aussuchen. In liebevoller Kleinarbeit  entstanden ganz unterschiedliche Schalen mit vielen lustigen Mustern und schönen Farbkombinationen. Dieser kreative Vormittag hat uns allen viel Spaß gemacht und gezeigt, dass in dem Einen oder Anderen von uns tatsächlich ein kleiner Künstler steckt.

Foto Keramik1

Foto Keramik 2

Foto Keramik3

 

2a: Papyrus-Kunstwerke

Im Zuge unseres fächerübergreifenden Projektes "Das alte Ägypten" gestalteten die SchülerInnen Lesezeichen mit unterschiedlichen ägyptischen Motiven, wie zum Beispiel Götter, Pharaonen oder aber auch glückbringende Amulette.

Bei der Bemalung mit Wasserfarben, Temperafarben, sowie Fasermalstiften waren der Phantasie keine Grenzen gesetzt. So entstanden sehr viele geschmackvolle und kreative "Papyrus-Kunstwerke"

gypten3 8619

gypten2 8620

gypten 8621

 

3a:  Wienprojekt

Passend zu unserem Jahresprojekt " das bekannte Wien" bastelten die Schüler und Schülerinnen der 3A  Holzschachteln aus Birkenholz. Der Deckel wurde mit Motiven von bekannten Bauwerken oder Plätzen Wiens verziert. Dazu suchten die Schüler und Schülerinnen passende Fotos im Internet und druckten diese spiegelverkehrt aus. Mit Hilfe der Frottagetechnik wurden diese Motive auf den Schachteldeckel gedruckt. Ob  schwarz - weiß oder  Farbe - die Schachteln können sich sehen lassen.Wienprojekt1

Wienprojekt2

Wienprojekt3

 

4a: Leopld Museum-Selbstportraits

Die 4a besuchte am Kreativtag das Leopold Museum und bekam noch vor der offiziellen Öffnungszeit eine Privatführung durch ausgewählte Ausstellungsbereiche. Auf einer Zeitreise durch den Wiener Jugendstil, durften wir viel Interessantes über bedeutende Leihgaben der Wiener Secession erfahren. Unsere sehr nette Kunstvermittlerin fesselte uns vor allem mit spannenden Details und witzigen Anekdoten aus dem Leben von Gustav Klimt, Egon Schiele und Anton Kolig.

Anschließend setzten wir uns in einem Atelier zum Thema „ICH BIN ICH Das Individuum in der Kunst“, mit Abbildung und Inszenierung einer Person auseinander. Angeregt von den Porträts und Selbstporträts der Künstler, brachten wir unseren eigenen Ideen und Vorstellungen zu Papier.

Und sehen Sie selbst – es entstanden gelungene Selbstporträts!

L M 1 0567

L M 2 IMG 0596

L M 312 IMG 0602

L M 4 IMG 0601

L M 5 IMG 0595

 

4b: Plakate - Werbung

 Auch heuer fand wieder der bewährte und bei den Schülerinnen und Schülern beliebte Kreativtag statt. Die 4B Klasse machte heuer einen Workshop im 21-er Haus. Bei diesem arbeiteten wir praktisch mit Polaroid – Kameras deren analoge Bilder eine besondere künstlerische Ästhetik haben. Die besonderen Eigenschaften dieser Sofortbilder, wie die fleckigen Oberflächen oder die künstlich anmutenden Farbverfälschungen, lassen kreative Prozesse zu welche mit der digitalen, photoshopbearbeiteten Fotografie nicht zu erreichen sind. Jedes Bild ist ein Original und lässt sich anschließend durch Übermalen verfremden und verändern. Wir hatten jedenfalls sehr viel Freude mit den Ergebnissen unserer praktischen Arbeiten welche wir auch sehr gut in unser Jahresprojekt „Werbung“ einbinden konnten. Auch die Ausstellung „Abstract Loops“ zum Thema optische Phänomene passte thematisch sehr gut zu unserem Jahresthema. Danach ging es in die Osterferien…

Plakat 4b 3 IMG 3975

 Plakat 4b 2 IMG 3976

 Plakat 4b 1 IMG 3977

 

Lehrer- und Erzieherstaffel 2016

 

Nicht nur unsere  Schülerinnen und Schüler haben Freude am Laufsport, auch Lehrer und Erzieher scheuen sich nicht, im Laufschritt die Marathondistanz von 42,195 km im Team hinter sich zu bringen. So kam es, dass sich sehr schnell eine Gruppe von vier LäuferInnen aus dem NMS-Team fand, die das Wagnis Staffelmarathon in Angriff nehmen wollte: Fr. Bianka Dorfer, Hr. Bernd Liedek, Hr. Roman Richter und Hr. Dir. Christian Bauer.

Alle haben die Strapazen überlebt und sind stolz auf ihre Leistungen.

P1550952

 

Minimarathonteilnahme 2016

Auch heuer nahm die NMS am Junior-Marathon teil.

12 Teilnehmer der 1. und 2. Klasse gingen an den Start und bei kühlen und trockenen 10° waren die Wetterbedingungen ideal. Das Ziel wurde wegen Renovierungsarbeiten vom Heldenplatz zum Burgtheater verlegt, und die Strecke hatte eine Länge von 4,4km.

Da es beim Linz Marathon, der kurz vorher stattgefunden hat, unschöne Bilder gab, bei dem Eltern ihre 3 und 4 Jahre alten Kinder weinend über die Ziellinie geschleift hatten, hat sich der Veranstalter des Wien Marathon entschlossen , diesmal auf eine Zeitnehmung zu verzichten, weil “dabei sein ist Alles“ eigentlich das Motto der 3000 Teilnehmer sein sollte.
Es gab für alle Läufer ein T-Shirt und eine Medaille für die Teilnahme.

Die Teilnehmer der 2.A waren : Marie GARIC, Valentin HAIDER, Max LOIDOLT, Kilian POPPE, Leonie POPPE, Laura POSADA

Die Teilnehmer der 1.A waren : Gwyneth BALTAZAR, Lukas KEIL, Thomas KOCH, Lucas KULIK, Lukas SOMEREDER, Christoph STÖGER

Peter STRASSER

DSC01202

DSC01204

DSC01218

Unterkategorien